Pferd einparken – Park & Ride

13 Apr

Pferdetrick: Park und Ride

Das Pferd einparken, wie kommt man denn auf eine solche Idee ? Wie Ihr ja vielleicht festgestellt habt, werde ich immer älter und so wird auch meine Bequemlichkeit „rund ums Pferd“ immer größer. Fand ich es schon als Jugendliche lästig, wenn ein Pferd beim Aufsteigen nicht stehen blieb. Die Geschichte, wie ich mit einem fremden Pferd 2 Sekunden nach dem Aufsteigen beinahe auf der Landstrasse gelandet bin, verkneif ich mir an der Stelle. Ich habe mir aber damals geschworen, das passiert mir mit meinen Pferde niemals. Also meine Pony müssen während  und nach dem Aufsteigen, solange stehenbleiben, bis es ein „Go“ gibt.

Ausserdem nutze ich schon seit ewigen Zeiten eine Aufsteigehilfe, weil dies für mich viel bequemer ist und für den Pferderücken einfach viel besser ist. Warum dies so ist ? Findet Ihr unter in dem Link von dem Blog Herzenspferd.

Jetzt sieht es natürlich nicht sehr elegant aus, wenn man mit seinem Höckerchen, immer hinter dem Pferd hertappert und versucht es so auszurichten, das man entspannt in den Sattel kommt. Da macht es doch viel mehr Spass auf dem Hocker zu stehen und wie ein Zirkusdirektor das Pferd zu dirigieren. Das ist gar nicht so schwer und hat das Pferd eimal die Idee verstanden, kann man daraus auch ganz wunderbar Seitengänge, wie das Traver entwickeln.

Schwierigkeitsgrad:

⭐️⭐️

Ich stehe auf der Aufsteighilfe und kann Vor- und  Hinterhand meines Pferdes so auf mich zu  dirigieren, das ich gut aufsteigen kann.

Gymnastischer Wert:

Das Pferd lernt sich koordinierter zu bewegen und feiner auf die Gertenhilfe zu reagieren. Vom Einparken bis zum Travers an der Hand ist es nur noch ein kleiner Schritt.

Voraussetzungen:

Das Pferd darf keine Angst vor der Gerte haben.
Alternativ kann ich natürlich auch Schulter- und Hüfttargets nutzen.

Equipment:

Aufsteighilfe und Gerte

Meine Trainingsidee für Pferd einparken:

  • Das Pferd mit der Gerte an allen Körperteilen abstreichen, bis es ruhig und entspannt stehen bleibt.
  • Vorhandwendung üben: ein Signal ein Schritt
  • Hinterhandwendung üben: ein Signal ein Schritt
  • Das Pferd steht frontal vor einer Begrenzung, ich stelle den Hals/Kopf Bereich von mir weg und halte ich die Gerte über den Rücken und berühre den Hüftknochen, der mir abgewandten Seite. Jede Gewichtsverlagerung auf mich zu wird bestärkt.
  • Das Pferd geht einen Schritt auf mich zu – Jackpot
  • Die Gertenhilfe baue ich langsam ab, indem ich sie nur noch über den Rücken halte, aber die Kruppe nicht mehr berühre.
  • Ich baue das Stellen ab
  • Die  Hinterhand lässt sich nun gut dirigieren und ich kann sie abwechselnd einen Schritt auf mich zu und von mir weg gehen lassen.
  • Ich stelle mich auf die erste Stufe der  Aufsteighilfe und dirigiere die Hinterhand auf  mich zu und wieder weg.
  • Nun stelle ich mich ganz auf die Aufsteighilfe und dirigiere die Hinterhand auf  mich zu und wieder weg.

Signal:

Ich stelle mich auf die Aufsteighilfe

Stimmkommando:

Park

Risiken und Nebenwirkungen:

Es ist natürlich immer ein Risiko, wenn Pferde mit der Hinterhand auf einen zu gehen. Man sollte da natürlich auch immer den Gesichtsausdruck im Auge behalten.

Profi-Challenge:

Ich stelle das Pferd an einem Punkt ab, gehe zur Aufsteighilfe und rufe mein Pferd und lass es sich selbstständig vor der Aufsteighilfe positionieren. 🙂

Mein Onlinekurs bei YouTube

 

Facebook-Gruppe 

Zirkustrick: Pferd einparken
Das Pferd einparken ist ein ganz leichter Pferdetrick.

In meiner Facebook-Gruppe Pferdetricks und Zirkuslektionen, üben wir jeden Monat gemeinsam einen neuen Trick ab dem 15.5.  ist das Einparken an der Reihe. Wenn Du auch bei Facebook bist gesell Dich doch zu uns.  🙂 https://www.facebook.com/groups/Pferdetricks

Links: 

Hier der Link zu Herzenspferd zum pferdefreundlichen Aufsteigen https://herzenspferd.de/pferdefreundlich-aufsteigen-pferd/

Hier findest Du meinen Blogbeitrag zur Vorhandwendung http://sabine-van-waasen.de/vorhandwendung/

und hier den Beitrag zur Hinterhandwendung http://sabine-van-waasen.de/grunderziehung-hinterhandwendung/

Kommentar verfassen