Plié – auf Biegen und Beugen :-)

10 Feb

Verbeugen für Pferde 

 Es gibt ein paar Zirkuslektionen, vor denen viele Ausbilder sich ein bisschen zu drücken scheinen. Das Plié  gehört auf jeden Fall dazu.  Egal welche Schaunummer man sich ansieht; spanischer Schritt, Kompliment und Liegen gehören zum guten Ton, aber das Pliė wird nur ausgesprochen selten gezeigt. Ein Grund mag sein, das es nicht sehr spektakulär aussieht, trotzdem aber einen erheblichen Trainingsaufwand in sich birgt. Das Pferd muss sich nämlich ganz ganz schön  dehnen. Es ist aber eine wirklich tolle Vorbereitung für das Kompliment, denn auch dort wird genau diese Dehnung gebraucht.  Mittlerweile beginne ich sehr gerne mit dieser Übung den Einstieg in die Zirkuslektionen. Das Plié zeigt  sehr schnell die muskulären Mankos eines Pferdes auf: Kann es sich auf beiden Seiten gleich dehnen, ist es überhaupt in der Lage sich so weit zu dehnen und das alles ohne die Balanceprobleme, die immer wieder beim Kompliment entstehen können.

Haben Sie beim Training, dieser Zirkuslektion Geduld und gehen Sie langsam und vorsichtig vor, gerade, wenn Sie ohne Trainer unterwegs sind. Es kann durch aus bis zu 6 Monaten dauern, bis das Pferd ein Plié zeigt. Wenn Sie ungeduldig werden, denken Sie daran auch sie möchten nicht von heute auf morgen in den Spagat springen, sondern sich langsam Stück für Stück an die starke Dehnung herantasten – genauso geht es auch Ihrem Pferd.

Das Plié ist keine Übung für Pferde, die gesundheitlich eingeschränkt sind!!!

Kontraindiziert sind auf jeden Fall

  • „Hufrehe“ 
  • Lahmheiten
  • Wirbelblockaden
  • Wobbler-Syndrom

Meine Trainingsidee:

Das Pferd streckt beide Vorderbeine, senkt die Brust ab und hält den Kopf über den Vorderbeinen. Das Pferd kann sich dabei mit der Brust so tief absenken, das es sich dem Boden auf wenige Zentimeter näher. Die Vorderbeine kommen zur extremen Streckung und die Hinterbeine treten nach hinten heraus und sind parallel.

Kommando:

Plié

Signal:

Gertensignal wechselt je nach Lernstadium:
Klopfen unter den Bauch mit der Hand
Handzeichen am Buggelenk
Gerte am Buggelenk

Startpunkt

Da diese Übung doch eine starke Dehnung verlangt, sollte das Pferd gut aufgewärmt sein.

Das Pferd steht; der Mensch befindet sich links auf Höhe des Widerrist und schaut in die gleiche Richtung wie sein Pferd.

Lernprozess:

  • Das Pferd soll lernen die Vorderbeine breit hinzustellen (damit der Kopf durch passt).
    Dazu ticke ich vorsichtig mit der Fußspitze gegen den Huf, wenn das Pferd den Huf hebt, nehme ich ihn sanft mit dem Fuss mit und stelle ihn nach außen.
  • Es geht an die Dehnung, die beiden Vorderbeine bleiben auf gleicher Höhe stehen und das Pferd wird mit dem Target oder Leckerlis mit der Nase in Bodennähe gelockt. Normalerweise würden Pferde zur Schrittstellung wechseln, weil sie so bequemer den Boden erreichen können, dieses mal sollen sie aber parallel bleiben, damit die Oberlinie gedehnt wird.
  • Fangen Sie an Ihr Pferd zu wiegen. Dazu legen, Sie die Hand auf das Buggelenk und schieben es sanft nach hinten, bis es das Gewicht (wie beim Rückwärtsrichten) nach hinten verlagert, dabei sollen beide Vorderbeine parallel stehenbleiben.
  • Das Pferd wird mit einem Target oder einer langen, halb aufgeschnittenen Möhre von hinten durch seine Vorderbeine gelockt.
  •  Vorder- und Hinterbeine müssen möglichst weit auseinander zu stehenen (Saddler-Stellung) Die Frage ist, lernt das Pferd, das von alleine durch die Anforderung oder muss man ihm dies getrennt von dem Rest zeigen.
  • Die Übung wird mit dem Anlegen der Hand  auf die Brust eingeleitet.
  • Das Plie wird länger gehalten und durch ein „Auf“ aufgelöst.
  • Das Plié wird durch ein Gertensignal am Buggelenk eingeleitet.

Vielleicht mögt Ihr ja auch mal in meinen Online-Kurs zum Plié 🙂

 

Facebook-Gruppe 

In meiner Facebook-Gruppe Pferdetricks und Zirkuslektionen, üben wir jeden Monat gemeinsam einen neuen Trick ab dem 15.5.  ist das Plié an der Reihe.

Wenn Du auch bei Facebook bist gesell Dich doch zu uns.  🙂 https://www.facebook.com/groups/Pferdetricks

Wenn Euer Pferd sich bei Kompliment und Plié zu sehr auf den Kopf stellt, dann hat Sylvia Czarnecki von Motionclick viele gute Tipps für Euch.

 

 

3 Replies to “Plié – auf Biegen und Beugen :-)

  1. Pingback: Das Plié - auf Biegen und Beugen - Clickerpony

  2. Pingback: Pferd einparken - Park & Ride - Sabine van Waasen

  3. Pingback: Flehmen - Heute schon gelacht ? - Sabine van Waasen

Kommentar verfassen